Montag, 23. Juli 2012

Kämpfe in Damaskus, Aleppo und Hama

Die Streitkräfte stellten am Sonntag Sicherheit und Ordnung in Basateen al-Razi/al-Mezzeh, Damaskus wieder her und säuberten den Stadtteil von Terroristen. Dabei wurden Duzende von Terroristen getötet bzw. inhaftiert. Außerdem gelang es der Armee, Gewehre, PKC-Maschinengewehre, Sprengsätze, Handgranaten, RPGs und eine große Menge an Munition sowie israelische Waffen zu konfiszieren. 

Auch in den Gebieten al-Diyabiye und Sayyida Zeinab haben die Sicherheitskräfte den Terroristen schwere Verluste zugefügt. Mehrere Bewaffnete legten die Waffen nieder und ergaben sich. Die Behörden zerstörten in den genannten Gebieten mehrere Fahrzeuge, die mit Maschinengewehren ausgestattet waren, konfiszierten eine große Menge an Waffen und lokalisierten Verstecke, die als Feldlazarette und zum Foltern entführter Zivilisten genutz wurden. 

In Barzeh al-Balad und den umliegenden Obstgärten kam es zu Gefechten zwischen den Sicherheitskräften und Terroristen. Dabei wurden mehrere Terroristen getötet, u.a. Tamam Saab und Ahd al-Maghribi. Duzende von Terroristen ergaben sich, andere wurden festgenommen. Eine Reihe von den Terroristen genutzte Fahrzeuge, die mit Maschinengewehren ausgestattet waren, wurden zerstört, eine große Menge Waffen, einschließlich RPGs und verschiedene Arten von Munition wurden sichergestellt. 

In Qebtan al-Jabal, nördlich von Aleppo, kam es zu Kämpfen, bei denen die Sicherheitskräfte drei mit Maschinengewehren versehene Pick ups zerstörten. Bei den Kämpfen starben  Omar al-Ahmad und  Mahmoud al-Ashqar, der eine bewaffnete Terrorgruppe angeführt hatte. Ebenfalls nördlich von Aleppo, im Gebiet Hayyan, stellten die Sicherheitskräfte eine Terrorgruppe und töteten fünf ihrer Mitglieder, zwei davon waren nicht Syrer. Bei der Operation wurden 4 Pistolen und ein amerikanisches Scharfschützengewehr beschlagnahmt. Auch in der Stadt Hritan kam es zu Kämpfen, bei denen viele Terroristen getötet bzw. verletzt wurden. 

Es wird davor gewarnt, dass einige Satellitenkanäle gefälschte Neuigkeiten über die Situation in Aleppo und die Bewegungen bewaffneter Terroristen in der Stadt verbreiten. Streitkräfte und Behörden in Aleppo haben seit dem frühen Sonntag Morgen Terrorgruppen in der Stadt gejagt und eine große Anzahl von ihnen getötet. Andere haben sich selbst gestellt, der Rest floh zurück über die türkische Grenze. 

In der Provinz Hama stürmten die Behörden von Terroristen genutzte Höhlen im Bereich al-Baath. Dabei konnten viele Bewaffnete verhaftet werden. Andere haben sich samt ihren Waffen während der Auseinandersetzungen den Sicherheitskräften ergeben. Bei der Operation wurden verschiedene Waffenarten innerhalb der Höhlen gefunden, darunter Maschinengewehre, NATO-Scharfschützengewehre, RPG-Raketenwerfer und Granaten, außerdem viel Munition und drahtlose Kommunikationsgeräte.








Quelle: http://sana.sy/eng/337/2012/07/23/432730.htm 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen